Kerstin Giers Heldin träumt und tittletattled

altKerstin Gier hat mich wieder überrascht. Mit ihrem neuesten Jugendbuch "Silber. Das erste Buch der Träume" hat sie eine spannende Geschichte entwickelt, die am Ende dieses ersten Bandes gerade erst anfängt... Worum geht es? Liv Silber, ein zu Beginn der Geschichte noch 15 jähriges Mädchen, muss erneut mit ihrer Familie umziehen, weil ihre (alleinerziehende) Mutter einen Lehrauftrag in Oxford angenommen hat. Zu allem Überfluss hat sich Livs Mutter verliebt, so dass innerhalb weniger Tage in London ein erneuter Umzug ansteht: Zu Ernest mitsamt seiner zwei Kinder und der Haushälterin.

 

Das ist das eine Leben der Liv Silber. Das andere spielt sich ab, wenn sie schläft und durch eine grüne Tür geht. Dann trifft sie sich in einer Traumwelt mit anderen Jugendlichen, die genau dasselbe träumen wie sie. Wie das geht, das erfährt Liv Zug um Zug durch eine Jungs"gang", mit der sie sich allmählich anfreundet und durch die sie in Lebensgefahr gerät...

Ich kann "Silber" empfehlen, ich habe das Buch innerhalb von 3 Abenden verschlungen und freue mich bereits auf die Fortsetzung! Wer nach der Lektüre von "Silber" auf dem Laufenden gehalten werden möchte, der kann natürlich bis zur Veröffentlichung von Band 2 Secrecys Blog im Internet verfolgen:
http://www.tittletattleblog.de