Eine flapsige Vampirgeschichte (Hörbuch)

"Weiblich, ledig, untot" von Mary Janice Davidson ist frech und flapsig, fast schon trashig. Die Geschichte ist einfach dazu da, den Hörer zu unterhalten und ihn bzw. sie (denn es ist sicherlich eher ein Hörbuch für Hörerinnen als für Hörer) schmunzeln zu lassen.

Die Hauptdarstellerin von "weiblich, ledig, untot", Betsy Taylor, ist eine schuhverliebte Sekretärin,die kein Blatt vor den Mund nimmt, gerade gekündigt wurde und nach einem Autounfall untot in einem Leichenschauhaus aufwacht. Schnell begreift sie, dass sie jetzt eine Vampirin ist und nutzt ihre neu gewonnenen Kräfte erst einmal dazu, Gutes zu tun und zu helfen.

Doch auch Andere bekommen sehr schnell Wind davon, dass es sie gibt und so muss sie sich, obwohl sie dazu so gar keine Ambitionen hegt, mit anderen Vampiren und deren Vorstellung von "Hack- und Beißordnung" auseinandersetzen. Schließlich gibt es eine Prophezeiung die besagt, dass Betsy die künftige Vampirkönigin sein wird sobald erst einmal der jetzige selbsternannte Herrscher vernichtet ist...

"Weiblich, ledig, untot" ist recht nett und stellenweise witzig, aber es ist eben auch sehr flapsig und deshalb sicherlich nicht für jederfrau empfehlenswert. Erzählt wird die Geschichte jedoch wirklich sehr gut von der deutschen Synchronstimme von "Buffy".